Mähroboter

Ein Mähroboter mäht programmabhängig mehrmals täglich die Rasenflächen. Dadurch wird das Schnittgut nur 1-2mm lang und kann sofort in die Rasenfläche als Dünger eingebracht werden. Somit entfällt die Entsorgung von Schnittabfällen und durch das selbstständige Mähen wird viel Zeit gespart. Die auf den Verpackungen angegebene Mähleistung bezieht sich aber auf einen 24h-Tag. Soll der Roboter in der Nacht, bei Regen und am Wochenende nicht mähen, reduziert sich auch die Mähleistung.

Die Entwicklung der Mähroboter ist schon lange aus der Kinderstube heraus. Das erste Modell hat 1995 der jetzige Marktführer aus Schweden Husqvarna auf dem Markt gebracht.

Mittlerweile gibt es sehr viele Anbieter und viele Geräte haben sich in der Praxis bewehrt. Sie unterscheiden sich in der Mähleistung, Geräuschentwicklung, Akkutyp und -laufleistung und in der Arbeitsweise. Fast alle benötigen ein unterirdisches Kabel zur Eingrenzung der zu schneidenden Fläche. Es gibt aber auch ein Modell von Ambrogio Robot mit Rasenerkennungssensoren. Ein sehr einfaches Gerät dass aber ohne Begrenzungskabel auskommt.

maeh 03

Um das Begrenzungskabel beim Vertikutieren des Rasens zu schützen, bauen wir es mindestens fünf Zentimeter in den Boden ein. In Abhängigkeit des eingesetzten Gerätes wird der Abstand zur Umrandung berücksichtigt. So können Modelle von Robomow durch die dezentrale Aufhängung der Mähmesser und dem speziellen Kantenprogramm bis auf wenige Zentimeter an die Begrenzungsmauer mähen. Bei vielen Gärten gibt es enge Stellen oder mehrere Rasenflächen die gemäht werden sollen. Hierfür bieten unter anderen Husqvarna eine Passagenerkennung und GPS-gesteuerte Geräte. Einige Hersteller ermöglichen eine IPhone und Android App zur Steuerung, ein SMS – Service bei Störungen und Solarfunktionen um die Mähzeiten zu verlängern. Der IMow von Viking ist mit einer doppelseitigen Klinge ausgestattet die bei jedem Messerstopp die Richtung wechselt. Dadurch wird das Messer gleichmäßig abgenutzt. Unschlagbar leise ist der Husqvarna 320 mit nur 58dB. Der L400 ELITE von Ambrogio ist für Flächen bis 30000m² gebaut. Es gibt Geräte mit Frontlicht und individuell gestaltete Gehäuse, einige trotzen dem Regen und verrichten auch bei Nässe gute Arbeit. Fast alle Hersteller lassen bei nachlassender Akkuleistung ihre Geräte in die Ladestation fahren um nach dem Ladevorgang wieder durchzustarten. Für die Ladestationen gibt es die verschiedensten Abdeckungen und Garagen bis zu automatischen Rolltoren und Tiefgaragen bei dem der Automower im Erdboden versinkt.

 Da mag es keinem verwundern, dass fast alle Mähroboter einen persönlichen Namen in ihren Familien bekommen. Gerne sind wir bei der Auswahl und der Integration (Einbau) des neuen Familienmitglieds behilflich. Auch wenn der neue Mähroboter schon bei Ihnen zu hause steht, können wir den fachgerechten Einbau und die Installation übernehmen. Rufen Sie uns einfach an oder schicken eine Email. 

 

maeh 01   maeh 02

Natur Pur

Franzstr. 26
16540 Hohen Neuendorf

Festnetz: +49 3303 536825
Mobil: +49 1520 1008850

button